Barcelonnette 2018: Viel Feuchte, Spaß und schöne Flüge

 

Seit über 20 Jahren fahren Klubmitglieder der SGSM nach Südfrankreich zum (Ab)fliegen. Barcelonnette ist das Ziel. Normalerweise sind noch im August schöne Flüge bis zum Matterhorn oder Mont Blanc garantiert. Aber 2018 war alles anders. Die Feuchte, die uns schon in den Monaten April bis Juli auf der Nordseite geärgert hatte, übte auch in den Südalpen ihren Einfluss aus. Auf einem der Fotos sieht man, welche Wassermengen niedergehen können. Aber wir wären nicht umsonst schon so lange im Tal der „verrückten“ Segelflieger Barcelonnettes zu Hause gewesen, um dort nicht trotzdem Spass zu haben.

Fliegerisch mussten wir uns mit einem kleineren Gebiet als gewöhnlich zufrieden geben –Wetterprobleme wie Gewitter oder Überentwicklungen inklusive. Bei einem Flug war uns der Rückweg nach Barcelo abgeschnitten. Ute nutzte St. Auban als Alternative, Hans-Georg Puimosson. Als Rückholer gab es genügend Freiwillige. Ein anderes Mal landeten wir in Pui, die Flugzeuge vollgepackt mit Schlafsack und anderen notwenigen Utensilien. Freunde stellten uns dort Zimmer und Auto zur Verfügung. Am nächsten Tag ging’s zurück nach Barcelo, mit einigen spannenden Momenten. Und auch sonst blieben uns immer unsere Spielwiesen: die Ecrins, der Monte Viso.

Und wenn Fliegen gar keine Option war? Barcelonnette, das Stätdchen selbst, bietet vielfältige Möglichkeiten zum Verweilen und Kultur. Auf Wandertouren – nicht auf den höchsten Bergen, sondern in mittlerer Höhe – lässt sich das Ubaye Tal neu entdecken. Und auch Riesenpilze kann man finden! Essbar oder besser nicht? Wir haben sie gegessen!

Immer wieder begeisternd ist die angenehme und lockere französische Atmosphäre des ansässigen Klubs mit den vielen Partys wie Pasta Contest, Momo Spezial und SPL-Taufen etc. Davon angelockt entflohen Luci und Jan mit ihrem Duo Discus WF zweimal Pui und statteten uns einen Gegenbesuch ab. Und auch Detlef und Mark schafften mit der D-KYSI einen Stopp ihrer Safari in Barcelo. Somit war es auch 2018 für alle die dabei waren ein gelungener und schöner Urlaub.

Text: H.-G. Raschke
Advertisements